2 Einfach Augenfarbe Vererbung Tabelle

2 Einfach Augenfarbe Vererbung Tabelle
Weitere Fotos in der Post Gallery
Andere Ideen, die Sie vielleicht mögen

Welche Augenfarbe Bekommt Mein Baby?, Familie.De - Die 1-gen-version, die 1907 von g. C. Davenport und c. B. Davenport veröffentlicht wurde, erklärt das maximum der vererbung der augenfärbung ohne weiteres, beschreibt jedoch nicht die komplizierte realität der vererbung, wie wir jetzt erkennen. Laut dieser version gibt es nur ein gen, das die aufmerksamkeitsfarbe (braun oder blau) bestimmt. Dieses gen ist diploid, d. H. Also in zwei exemplaren. In der davenport-version gibt es für jede reproduktion papiere (allele), eine für blaue augen (d. H. Kein potenzial zur erzeugung von melanin) und ein allel für braune augen (d. H. Fähigkeit zur melaninherstellung). Wenn der vater beispielsweise zwei braune augenfarben-allele und die mutter blaue augenfarben-allele hat, erhält das kind jeweils ein braunes und ein blaues allel.

Es wird angenommen, dass die wirkung anderer gene, die sich auf die ausschließlichen sonnenblenden der farben auswirken und die expression (dh das lesen) der beteiligten alternativen gene steuern, auf die tatsache zurückzuführen ist, dass die oben erwähnten bey2- und gey-gene nun nicht mehr funktionieren geben sie eine erklärung für alle erblichen anlässe. Aus diesem grund wird der fall von braunäugigen kindern bei eltern mit blauen oder grünen augen hinter den oben beschriebenen genen definiert (a) durch mutationen in der männlichen keimbahn, (b) mit hilfe der wirkung anderer (wahrscheinlich regulatorischer) gene, und (c) über die komplexität der melaninproduktion. Dieses system besteht aus einer abfolge chemischer reaktionen. Um das schema zu verdeutlichen, ist die methode der melaninproduktion, die auf die umwandlung der substanz a in b und b in melanin zurückzuführen ist, weniger schwierig. Wenn für ein elternteil das erste verfahren (umwandlung von a nach b) nicht genetisch gemalt wird, kann die folgereaktion b region nach melanin annehmen und die alternative figur kann a in b umwandeln, b jedoch nicht melanin aufgrund der gene, die kein geschenk hat, hat braune augen (da keine die gesamte reaktionskette bestimmen kann). Ein kind kann jedoch auch erben, wenn er die fähigkeit zur umwandlung von a nach b erkennt und von der anderen möglichkeit aus, b in melanin umzuwandeln, so dass es braune augen hat. Dies erklärt zum einen, warum die augenfarbe von kindern stark vom farbton jedes vaters und jeder mutter abweichen kann, was aufgrund diploider chromosomeneinheiten nicht mehr handlich ist. Es wird jedoch auch deutlich, dass die augenfarbe von kindern nicht immer innerhalb der technologie der großeltern (oder anderer generationen) ausgedrückt werden sollte.

Zugehöriger Beitrag von 2 Einfach Augenfarbe Vererbung Tabelle